Home Über uns FAQ FR: +33 (0)1 80 91 98 18   BE: +32 (0) 258 876 91 Kontakt
Burgund

7 Tage um die Geheimnisse der Burgund zu erkundigen

Radreise von Chalon-sur-Saone nach Beaune. Entdecken Sie die weltweit bekannten Weinbergen, Cluny, Macon, Tournus, die Hospiz von Beaune und die leckere Burgund Küche.

Referenz BG0701
  • 7 Tage
  • Leicht
  • Von März bis November
  • Mindestalter 9 Jahr
689€ / Pers.
  • Reiseroute
  • Sie wandern mit dem Fahrrad durch das Herz der Burgund, wo Sie die einheimische Küche zu einer kulinarischen Reise begrüßt, die ihresgleichen noch sucht. Probieren Sie die für die Region typischen Senfaromen oder Boeuf Bourguignon; aber auch, für die etwas Mutigeren, Froscheschenkel in Knoblauchsauce.
    Gleichweitig haben Sie auf dieser Radtour auch eine wunderbare Gelegenheit die vielen renommierten Weingüter zu besichtigen, die sich entlang Ihrer Radstrecke befinden: Pommard, Clos Vougeot, Meursault, u.a.
    Aber Ihre Radtour durch die Burgund führt Sie nicht nur durch Weinberge, sondern auf einem wunderschönen Radweg, einer ehemaligen Bahnlinie und an den Ufern der Saône entlang. Dabei durchqueren Sie die schönen Städte Cluny, Mâcon, Chalon-sur-Saône, Beaune, Tournus und genießen die Mischung aus Kultur, kulinarischen Höhepunkten und die natürlich schönen Landschaften der Burgund.

    1. Tag

     
     
    Entdecken Sie das historische Zentrum von Chalon-sur Saône und die schöne Kathedrale St. Vincent.
    Schlendern Sie am Ufer der Saône entlang, um die schöne Aussicht auf die Brücke und die St.-Lorenz-Insel zu genießen. Chalon ist auch der Geburtsort der Fotografie, deren fesselnde Geschichte im Musée Nicéphore Niepce erzählt wird.

    2. Tag

     
     
    Gleich hinter Chalon fahren Sie auf einem Radweg, einer ehemaligen Bahnlinie, durch abwechslungsreiche Landschaften. Sie durchqueren Wälder, Felder und Weinberge. Halten Sie dabei in den Dörfern Givry, Buxy oder Saint-Gengoux-le-National an, welche leicht zu erkennen sind, da ihre Bahnhöfe in gemütliche Willkommensräume umgewandelt worden sind. Die in den ortansässigen Winzereigenossenschaften öffnen Ihnen gerne ihre Türen, damit Sie die Weine kosten können. Die Radroute führt Sie dann am Schloss Cormatin vorbei, dass Sie aufgrund seiner in Frankreich einzigartigen Wandmalereien aus dem 17. Jahrhundert, unbedingt besichtigen sollten. Die Etappe endet dann in Cluny und ihrer Abtei.
       

    Schloss von Cormatin 2h

    Geführte Tour
    4,50 € / Kind
    6,00 € / Jugendlicher
    9,50 € / Erwachsener

    3. Tag

     
     
    Schlendern Sie durch die mitteralterliche Stadt Cluny bevor Sie wieder auf dem Radweg weiter nach Mâcon fahren. Die Strecke ist hügelig bis Sie den längsten Fahrradtunnel Europas erreichen. Sie kommen aus dem Tunnel unter der beeindruckenden Burg von Berzé-le-Châtel heraus und fahren weiter durch die Weinberge. Sie können Ihre Radtour ein bisschen verlängern indem Sie den Geburtsort von Lamartine, ein sehr bekannter französischer Schriftsteller, Poet und Staatsmann besichtigen. Sie erreichen die charmante Stadt von Mâcon, welche an der Saône gelegen ist.

    4. Tag

     
     
    Besichtigen Sie in Macon unbedingt die beeindruckende St.-Lorenz-Brücke über die Saône. Anschließend fahren Sie entlang des Flusses am Treidelpfad, welcher zu einem Radweg ausgebaut worden ist. Genießen Sie die Ruhe und die idyllischen Ufer der Saone bis nach Tournus.

    5. Tag

     
     
    Nehmen Sie sich Zeit um Tournus ausführlich zu besichtigen. Die Stadt hat ausgesprochen viel zu bieten mit ihren mittelalterlichen Gassen, der Abtei Saint-Philibert, ein bemerkenswert gut erhaltenes Meisterwerk der römischen Kunst, sowie das Greuze-Museum. Sie folgen dann der Saône entlang über kleine Landstraßen bis nach Chalon.

    6. Tag

     
     
    Fahren Sie gemütlich auf dem Treidelpfad des Kanals bis zum süßen Dorf von Santenay. Sie
    befinden sich nun im Herzen der berühmtenWeingegend von Beaune. Auf Ihrem Weg fahren Sie dann auf einem wunderschönen Radweg an den weltbekannten Weingütern der Côte de Beaune entlang, der Sie zu den weltbekannten Weingütern von Chassagne-Montrachet, Puligny-Montrachet, Meursault oder Pommard führt. Ein wahrer Genuss!

    7. Tag

     
     
    Beaune ist nicht nur weltbekannt für seine glasierten Dachziegeln, sondern gilt auch als Wein-Hauptstadt des Burgund. Innerhalb seiner Stadtmauern, prahlt die Stadt mit ihrem Wohlstand, welche auf dem Handel mit den erlesenen Weinen der umliegenden Weingüter beruht. Bis heute hat die Stadt ihren traditionellen Charme mit ihren Fachwerkhäusern, Villen und Kopfsteinpflaster bewahrt.
  • Unterkunft
  • Kategorie A

    Übernachtung in familiär geführten Hotels auf **/***-Niveau., welche Sie nach einem Tag an der frischen Luft herzlich empfangen. Das Frühstück ist miteinbegriffen.
    * Unterkunftbeispiel der Kategorie entsprechend

    Kategorie B

    Übernachtung in Hotels auf ***/*** Niveau, die aufgrund ihres hohen Qualitätsstandards und ihres herzlichen Empfangs ausgesucht worden sind. Das Frühstück ist miteinbegriffen.
    * Unterkunftbeispiel der Kategorie entsprechend
  • Fahrräder, Gepäck und Reiseunterlagen
  • Fahrräder

    Bei Ihrer Ankunft werden Sie ausgestattet mit :

    • Einem Reiserad Ihrer Grösse oder einem Tandem
    • Der Ausstattung : Lenkertasche mit integriertem Kartenétui, Hinterradtasche, Helm (auf Anfrage), Sicherheitsweste, Reparaturset mit Flicken etc.

    Wir haben Kinderfahrräder, sowie Kindersitze, Fahrradanhänger oder Fahrradtrailer.

    Elektrische Fahrräder (E-Bike) stehen auch zur Verfügung.


    Gepäcktransport

    Unsere Dienstleistungen umfassen Gepäcktransport, damit Sie Ihre Reise bequem und ohne Stress geniessen können :
    • Ihr Gepäck wird bei jeder Etappe zu ihrer Unterkunft gebracht.
    • Was Sie während des Tages brauchen, verstauen Sie in Ihren Fahrradtaschen.

    Praktischer Ratschlag : Aus Erfahrung raten wir dringend davon ab mit Rucksack zu reisen.


    Reiseunterlagen

    Eine Radreise ist die ideale Gelegenheit, um eine Region zu erkunden und seine Kultur, Landschaften und Traditionen zu entdecken.

    Ihr Radurlaub ist selbstgeführt damit Sie ihr ganz persönliches Tempo wählen können. Sie werden aber über alle notwendigen Information verfügen um Ihre Radreise stressfrei geniessen zu können und keine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten und geheimen Tipps zu verpassen.

    In Ihren Reiseunterlagen befinden sich Detaillierte Karten der Reiseroute (A4-Format) von uns topografiert und mit der für der Radfahrer am besten geeigneten Skala.

    Beispiel einer Karte


  • Praktische Informationen
  • Wie komme ich zum Anfangsort?:

    • Mit dem Flugzeug: Flug nach Lyon und dann Zug nach Chalon-sur-Saône
    • Mit der Bahn: Direkter Regionalzug vom Bahnhof Paris-Bercy. Die Fahrt dauert 3 Stunden und 45 Minuten. Oder TGV (Expresszüge) vom Bahnhof Paris-Gare-de-Lyon aus mit Umsteigen in Lyon/Le Creusot-Monceau/Dijon in einem Regionalzug nach Chalon-sur-Saône. Die Fahrt dauert zwischen ca. 2 Stunden und 50 Minuten und 3 Stunden und 45 Minuten. Um Ihre Reise zu planen: www.raileurope.com.


    Parkplatz

    Wenn Sie mit dem Auto kommen, können Sie Ihr Auto auf einem bewachten Parkplatz in der Innenstadt parken, welches in der Nähe des Bahnhofs ist. Der Wochenspreis beträgt 30€. Die genaue Lage und Adresse des Parkplatzes werden in den Reiseunterlagen angegeben sein.


    Wie komme ich zurück zum Anfangsort?:

    Sie können mit dem Regionalzug zurück zu Ihrem Ausgangspunkt fahren. Für diese Züge brauchen Sie keine Reservierung und Sie können Ihre Fahrräder kostenlos mitnehmen. Sie müssen Ihr Ticket vor Ort kaufen (Vollpreis 6.60 € / Erwachsener).
    Der genaue Zeitplan wird sich in Ihren Reiseunterlagen befinden.


    Treffzeit:

    Ihr erster Reisetag ist ein Tag zum anreisen, also ohne Radfahren. Sie kommen beliebig an. Bitte beachten Sie, dass die Zimmer je nach Unterkunft Ihnen erst gegen 16 Uhr zur Verfügung stehen. Bitte informieren Sie Ihre Unterkunft falls sie spät anreisen.

     
  • Bewertungen
  • 3 Bewertungen der Radreisenden 5.00 / 5

    “ Balade en Bourgogne ”

    Am 2016-07-01 von danyone
    Le vélo voyageur nous a permis de visiter les châteaux de la Loire l’année dernière et la Bourgogne cette année. Même mode opératoire et réussite identique pour ce périple. Dans des conditions météo mitigées, nous avons apprécié la variété des parcours proposés : - campagnard en suivant la voie verte (une ancienne voie de chemin de fer) - fluviale en longeant la Saône (qui déborde parfois sur les chemins de halage) - très jolie en suivant le canal du Centre (avec de nombreux bateaux de plaisance) - viticole en parcourant la route des vignes entre Chalons et Beaune. Hébergés dans des hôtels de qualité, nous avons également goûté au vin et à la cuisine locale. Une photo vaut mieux qu’un long discours ! Alors rendez-vous sur ma page facebook : https://www.facebook.com/daniel.wangermee/media_set?set=a.10208315861628453.1073741860.1061508273&type=3&uploaded=42. Je voudrais féliciter le Vélo Voyageur et vous faire part de cette petite histoire : J’ai appris (après coup) un soir que nos valises n’avaient pas été livrées au bon hôtel mais que « le vélo voyageur » avait téléphoné à la réception de notre hôtel pour récupérer nos bagages. Chapeau pour l’organisation…

    “ Unimaginable way to discover beauties and culture ”

    Am 2015-11-13 von Discover France cycling is the only way
    Our trip to Bourgogne was delightful. We crossed some amazing villages, cities , ridding along the Voie verte. Canal, chateaux, some of the best vineyards. Some of the villages, cities offered their markets with specialties of the regions, antique shows with their rare treasures. We were able to visit a chateau near Beaune, with a large collection of racing cars, old motorcycles and old planes with the good luck of meeting a very pleasant owner! Culture, beauties and delicious specialties were present everyday. Cycling is the only way. Merci Levelovoyageur

    “ The secrets of Burgundy ”

    Am 2015-07-26 von Anne
    We spent a lovely week cycling through the south of Burgundy, along disused railway lines, along the Saone and the Canal du Centre and of course through some of the very famous vineyards. The whole trip was well organised, the daily distances were such that there was still enough time to visit places on the way and on arrival. We had some lovely food all week but would like to specifically mention restaurant La Bonne HUMM Heure in Chalon sur Saone - delicious.
  • Download
    die Reisebeschreibung
Top