Home Über uns FAQ FR: +33 (0)1 80 91 98 18   BE: +32 (0) 2 588 76 91 Kontakt
Südfrankreich: Zwischen Lyon und Marseille

7 Tage entlang der ViaRhôna und der Dolce Via

Bei dieser Radtour von 7 Tagen entdecken sie das Rhône-Tal und das Ardèche-Gebiet entlang zweier gut ausgebauter Radwege: der ViaRhôna und der Dolce Via.

Referenz VR0703
  • Radtour
  • 7 Tage
  • Aktiv
  • April bis November
  • Mindestalter 14 Jahre
GPSGPS-Applikation verfügbar
805€ / Pers.
  • Reiseroute
  • Hinter Valence, das auch "Tor zum Süden" genannt wird, fahren Sie entlang der Rhône in Richtung Süden und dringen nach und nach in das Herz der Provence vor. Der Radweg Dolce Via, eine 90km lange Strecke entlang einer ehemaligen Eisenbahnlinie, führt Sie durchs Land der Ardèche und durch das Tal von Eyrieux. Genießen Sie die Postkarten-Schönheit des Tals mit einer reichen Natur, dessen Obstplantagen, Mühlen und zahlreiche Kunstwerke noch immer von der landwirtschaftlichen und industriellen Vergangenheit erzählen.
    Danach folgt Ihr Weg wieder dem Verlauf der ViaRhôna und Sie entdecken am Wegesrand zahlreiche römische Überreste wie Kapellen und Kathedralen, das reiche historische Erbe des Rhône-Tals. Ihr Weg endet malerisch in den historischen Städten Orange und Avignon. Die perfekte Reise für Geschichtsbegeisterte und Naturliebhaber.

    Tag 1

     
     

    Ankunft in Valence

    Valence, die Stadt der Kunst und Geschichte, öffnet ihnen das Tor zum Süden. Mit den bunten Märkten, den Gärten, der Lebendigkeit seiner Viertel und den einladenden Fußgängerstraßen reimt sich Valence auf Provence.

    Tag 2

     
     

    Valence - Le Cheylard

    Fahrrad
    75km
    Auf dieser Etappe verläuft die Via Rhône entlang der Ardèche-Landschaft. In La-Voulte-sur-Rhône schließt sich an den Weg die Dolce Via an, um Sie ins wunderschöne Tal von Eyrieux zu leiten. Diese alte Eisenbahnstrecke, die für den "süßen Weg" rehabilitiert wurde, ermöglicht Ihnen einen spektakulären Einblick in die großen Naturschutzgebiete des Ardèche-Tals.
    Zwischen Berg und Flusslauf verläft die Dolce Via durch die wilde Landschaft, die hin und wieder von Dörfern durchbrochen wird.
    Sie beenden Ihre Etappe in Le Cheylard inmitten bewaldeter Hügel.

    Tag 3

     
     

    Le Cheylard - Baix

    Fahrrad
    61km
    Sie verlassen Le Cheylard, um sich in entgegengesetzter Richtung wieder auf die Dolce Via zu begegnen.
    Der Weg ist zwar derselbe, aber da Ihr Blickwinkel sich geändert hat, wird Sie die großartige Natur aufs Neue begeistern.

    Schlängeln Sie sich durch die Schlucht von Eyrieux inmitten einer dichten Natur und bewundern Sie die zahlreichen Kunstwerke, die Ihnen unterwegs begegnet. Sie begeben sich danach erneut auf die ViaRhôna nach La Voulte-sur-Rhône, dann durchqueren Sie das Naturschutzgebiet von Printegarde, um schließlich Ihre Unterkunft in Baix zu erreichen.

    Tag 4

     
     

    Baix - Bourg-Saint-Andéol

    Fahrrad
    52km
    Folgen Sie dem Weg entlang der Rhône nach Süden, wobei Sie im Hintergrund als Kulisse die großartige Abtei von Cruas und das Schloss von Rochemaure bewundern können, die einzigartige Beispiele für das architektonische Erbe des Rhône-Tals darstellen. Nachdem Sie dem Fluss weiter gefolgt sind, kommen Sie zur Himalaya-Brücke, einer Hängebrücke, die auf die Pfeiler der alten Brücke gebaut wurde. Die Überquerung ist ein einmaliges Erlebnis.

    Sie können noch einen kleinen Umweg über die Drômer Seite machen und Montélimar, die Hauptstadt des Nougats, besichtigen (+12km). Danach fahren Sie durch die mittelelterlichen Städte Viviers und Donzère, Zeugen des ehemaligen Reichtums der Region, bevor Sie Ihre Etappe schließlich in Bourg-Saint-Andéol beenden.

    Tag 5

     
     

    Bourg-Saint-Andéol - Orange

    Fahrrad
    51km
    Sie radeln als erstes bis nach Pont-Saint-Esprit. Überqueren Sie die 700 Jahre alte Steinbrücke und bewundern Sie die majestätische Silhouette der Stadt, die sich vor Ihren Augen auftürmt. Ihr Weg verläuft entlang der Rhône bis nach Caderousse. Dieses ungewöhnliche provenzalische Städtchen wird von einem steinernen Damm aus dem 19. Jhdt vor den regelmäßigen Überflutungen geschützt.
    Schließlich verlassen Sie die Rhône und fahren durch die Felder bis zur römischen Stadt Orange.
    Die ockerfarbenen Häuser lassen Sie in eine provenzalische Atmosphäre eintauchen. Verpassen Sie nicht, dem gut erhaltenen antiken Theater einen Besuch abzustatten.

    Tag 6

     
     

    Orange - Avignon

    Fahrrad
    42km
    Sie verlassen das historische Zentrum von Orange und begeben sich nach Châteauneuf-du-Pape und zu seinen 300 Hektar umfassenden Weinbergen. Ein Halt zur Weinverkostung ist hier unumgänglich! Nutzen Sie außerdem die Möglichkeit zu einem netten Spaziergang in den kleinen Straßen der Stadt und steigen Sie hinauf die zum Château des Papes, ehemaliger Ort der Sommerfrische der Herrscher von Avignon.
    Ihr Weg verläuft weiter durch die Weinberge, während sie ein Panorama wie auf einer Postkarte genießen können. Es geht wieder an die vertrauten Ufer der Rhône, die Sie bis zur beeindruckenden "Cité des Papes" bringen. Bewundern Sie die zahlreichen Schätze Avignons: der Palais des Papes, die "Pont d’Avignon", die Stadtmauern und die vielen Kirchen und Kapellen.

    Tag 7

     
     

    Abfahrt aus Avignon

    Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem letzten Spaziergang durch die Straßen Avignons und besuchen Sie den Palais des Papes, bevor Sie die Heimreise antreten, zum Ausgangspunkt zurückkehren oder Ihre Reise verlängern.
  • Unterkunft
  • Kategorie B

    Sie übernachten in **/*** Hotels, die an der Strecke liegen und Sie mit freundlichem und gemütlichem Anbiete empfangen. Das Frühstück ist inklusive. 
    * Unterkunftbeispiel der Kategorie entsprechend
  • Fahrräder, Gepäck und Reiseunterlagen
  • Fahrräder

    Bei Ihrer Ankunft werden Sie ausgestattet mit :

    • Einem Reiserad Ihrer Grösse oder einem Tandem
    • Der Ausstattung : Lenkertasche mit integriertem Kartenétui, Hinterradtasche, Helm (auf Anfrage), Sicherheitsweste, Reparaturset mit Flicken etc.

    Wir haben Kinderfahrräder, sowie Kindersitze, Fahrradanhänger oder Fahrradtrailer.

    Elektrische Fahrräder (E-Bike) stehen auch zur Verfügung für Erwachsenen (+1m55).



    Gepäcktransport

    Unsere Dienstleistungen umfassen Gepäcktransport, damit Sie Ihre Reise bequem und ohne Stress geniessen können :
    • Ihr Gepäck wird bei jeder Etappe zu ihrer Unterkunft gebracht.
    • Was Sie während des Tages brauchen, verstauen Sie in Ihren Fahrradtaschen.

    Praktischer Ratschlag : Aus Erfahrung raten wir dringend davon ab mit Rucksack zu reisen.

    Le Vélo Voyageur App

    Wie bei einem Navigationsgerät werden die Route und die Wegbeschreibung auf dem Bildschirm Ihres Telefons angezeigt und laut angesagt. Entdecken und genießen Sie jeden Moment Ihrer Reise, indem Sie den Anweisungen folgen und den Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten auf Ihrem Weg zuhören.

    Die Wegbeschreibung folgen wird zum Kinderspiel und Sie können die Reise genießen, anstatt sich auf die Karten zu konzentrieren.
    Die App ist auch Ihre elektronische Reiseunterlagen und beinhaltet somit alle praktische Informationen sowie die neuesten Nachrichten.

    -> Sie benötigen ein Smartphone und müssen die Le Vélo Voyageur App vor der Reise in Ihrem Apple- oder Android-Store herunterladen. Nachdem Sie die App heruntergeladen habt, während der Reise benötigt Ihr Smartphone keine Internetdaten mehr.


    Reiseunterlagen

    Eine Radreise ist die ideale Gelegenheit, um eine Region zu erkunden und seine Kultur, Landschaften und Traditionen zu entdecken.

    Ihr Radurlaub ist selbstgeführt damit Sie ihr ganz persönliches Tempo wählen können. Sie werden aber über alle notwendigen Information verfügen um Ihre Radreise stressfrei geniessen zu können und keine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten und geheimen Tipps zu verpassen.

    In Ihren Reiseunterlagen befinden sich:
    • Eine detaillierte Karte der Reiseroute (A4-Format) von uns topografiert und mit der für der Radfahrer am besten geeigneten Skala
    • eine Schritt-für-Schritt Beschreibung der Reiseroute (gebundenes A5-Format auf Englisch), dass die zu folgene Richtung an jeder Kreuzung zeugt
    • eine touristische Broschüre (auf Englisch) mit einer kurzen Beschreibung und den nützliche praktische Informationen (Öffnungszeit, Preis, Adresse) über die Sehenswürdigkeiten entlang Ihrer Radroute

    Beispiel einer Karte und ein Auszug aus der Schritt-für-Schritt Beschreibung

  • Praktische Informationen

  • So kommen Sie zum Ausgangspunkt:

    • Mit dem Flugzeug: Der nächste Flughafen ist Lyon St-Exupéry. Am Flughafen bringt Sie der Shuttlebus Tramway Rhône Express in 30 min in die Innenstadt, bis zum Bahnhof Lyon Part-Dieu.
    • Mit dem Zug: TGV Direktzüge ab Paris / Bahnhof von Lyon bis nach Valence TGV (2h10). Mit dem Bus oder dem Regionalzug kommen Sie bis zum Bahnhof Valence Innenstadt (10 min). Hier planen Sie Ihre Reise: www.oui.sncf.

    Parken:

    Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie ihr Fahrzeug auf den überwachten Parkplätzen des SNCF-Bahnhofs oder beim Champ de Mars abstellen. Preis für 7 Tage: 60-75€. Sie können den Platz im Voraus reservieren.


    Zum Ausgangspunkt zurückkehren:

    Wenn Sie zum Ausgangspunkt zurückkehren wollen, nehmen Sie einfach einen Regionalzug. Die regelmäßigen Regionalzüge bringen Sie ganz einfach nach Valence. Die Fahrräder können Sie ohne Aufpreis mitnehmen. Die Reisezeit beträgt etwa 1h20. Der volle Tarif kostet 21,90€/Pers.

    Sie finden die Abfahrtszeiten in Ihren Reiseunterlagen.


    Ankunftszeit:

    Der erste Tag ist zum Ankommen gedacht und deswegen noch ohne Fahrräder. Sie kommen nach Ihrem Belieben an. Beachten Sie bitte, dass die Zimmer je nach Herberge meistens erst gegen 16 Uhr verfügbar sind. Bitte sagen Sie vorher bescheid, wenn Sie verspätet anreisen.

     
  • Bewertungen
  •   Reiseandenken  

    prev next
    1 2 3 4 5 6 7
    1 Bewertungen der Radreisenden 3.00 / 5

    “ Valence Avignon ”

    Am 2019-08-23 von Benoit et Cécile
    Très beau parcours. Attention les cartes sont un peu limite ne pas se laisser embarquer sur la via rhona en gras quand le parcours bifurque discrètement ! Des passages caillouteux un peu pénibles, des ponts à traverser sur le Rhône à couper le souffle. À propos de souffle, surveiller la météo car entre mistral et vent du sud, c'est le jour et la nuit. Astuce : on a fait 2 jours à l'envers pour bénéficier du fort vent du sud, en utilisant les TER (qui acceptent les vélos) très nombreux sur la vallée du Rhône. Le matin plein sud en train pour 2 étapes, puis 2 jours à l'envers à vélo, et le soir du 2e jour re TER plein sud.
  • Download
    die Reisebeschreibung
Top